Die Alster-Schwimmhalle – ein architektonisches Meisterwerk an der Außenalster – ist seit der Eröffnung 1973 ein perfekter Ort für sportbegeisterte Hamburger.

 

Mit einer überdachten Wasserfläche von ca. 1.650m² ist sie Hamburgs größtes Schwimmbad und Heimat vieler Wassersportarten. Hamburgs einziges ganzjährig nutzbares 50-Meter-Becken bietet auf 10 Bahnen genug Raum für Freizeit- und Profischwimmer. Zusätzlich bietet die Halle ein Fitnessstudio sowie eine großzügige Saunaanlage mit vier Saunen und zwei Dampfbädern. Die Alster-Schwimmhalle ist überdies eines der 10 Bäder welches eine lange Saunanacht und weitere Sauna-Events anbietet. Einmal in der Woche ist der Saunabereich nur für Frauen reserviert. Die Termine dafür entnehmen Sie bitte der entsprechenden Tabelle auf der Bäderland-Webseite. Weitere Highlights der Alster-Schwimmhalle sind die Sprunganlage mit einer Sprunghöhe von bis zu 10m und das speziell ausgearbeitete Angebot für Triathleten. Somit ist dieses Sportschwimmbad mit seinem Programm und Ausstattung komplett auf Fitness ausgerichtet. Für weitere Informationen zu den Öffnungszeiten der Sprungtürme, besuchen Sie bitte die entsprechende Bäderland-Webseite. Als Bonus kommt eine Dachterrasse, sowie eine 76 m lange Röhrenrutsche hinzu.

 

Barrierefreiheit

Vor dem Haupteingang befindet sich eine Treppe mit Handlauf, vom Parkplatz aus ist ein barrierefreier Zugang möglich. Die Tür ist nach außen zu öffnen, Kasse und Zugang sind ebenerdig und ohne Einschränkungen erreichbar. Die Wege zu den Umkleidekabinen, Duschen und Toiletten (auch rollstuhlgerechten Toiletten), sind ebenfalls barrierefrei. Die Schwimmbecken sind über in das Wasser reichende flache Treppeneinstiege mit einseitigem Handlauf zu erreichen. Notrufknöpfe sind in allen Bereichen vorhanden und für Rollstuhlfahrende gut erreichbar. Ein Rollstuhl zum Ausleihen wird angeboten.

 

Text: F. Weber
Fotos: © Bäderland, © WK

Menü schließen