Das Naturbad Stadtparksee in Hamburg-Winterhude befindet sich im Hamburger Stadtpark. Der Stadtparksee wurde zusammen mit diesem in den Jahren 1910 bis 1914 angelegt und im Jahr 1937 zum Naturbad umgebaut.

 

 

Das Freibad befindet sich im südöstlichen Teil des Stadtparks Hamburg ( Südring 5b, 22303 Hamburg ). Ein Mehrzweckbecken mit naturbelassenem, gefiltertem Wasser wurde in einen Nichtschwimmer- und Schwimmer-Bereich unterteilt.

 

 

 

 

Das Naturbad grenzt nahtlos an den Stadtparksee und ist ledliglich durch eine Spuntwand getrennt.  Mit seiner Wasserfläche von 107 mal 124 Metern ist es das größte Freibad in Hamburg!

Ein Vorteil der Bäderland-Einrichtung gegenüber dem Stadtparksee ist, dass das Freibad über eine Bade- und Schwimmaufsicht verfügt. Der Aussichtsturm der Schwimmbadaufsicht bietet einen guten Überblick über den gesamten Bereich.

 

 

 

In Richtung Planetarium befindet sich ein Strandbereich nicht nur für die kleinen Gäste. Im Laufe einer Saison werden auch immer wieder Events abgehalten. Das Bad verfügt über einen Kinderspielplatz und mehrere Liegewiesen. Gegen Gebühr können Liegestühle ausgeliehen werden. Des Weiteren sollte außerdem nicht Hamburgs schönster Biergarten „Sierichs“ unerwähnt bleiben.

 

 

Barrierefreiheit

Der Stadtparksee ist stufenlos erreichbar. Kasse und Zugang sind ebenerdig und ohne Einschränkungen erreichbar. Auch die Wege zu den Umkleidekabinen und Duschen sowie zu den Toiletten (auch rollstuhlgerecht) sind barrierefrei erreichbar. Direkt vor diesem Bereich befindet sich eine kleine Stufe. Die Türen zu den Umkleidekabinen schlagen nach innen auf. Das Schwimmbecken ist über einen schmalen Sandstrand stufenlos zu erreichen. Notrufknöpfe sind in allen Bereichen vorhanden und für Rollstuhlfahrende gut erreichbar.

 

Text: F. Weber
Fotos: © Bäderland, © WK

 

Menü schließen