Das Bild zeigt mehrere Gebäude mit Reetdach und Menschen

Wie aus der Zeit gefallen

Das Bild zeigt ein altes Bauernhaus mit Reetdach hinter Bäumen Den Kontrast zu den modernen Gewächshäusern bilden wunderschöne alte Fachwerkhäuser, nicht selten mit Reet bedeckt.

Vielleicht ist es diese Mischung aus Tradition und Moderne, die die Gemüseanbauer dazu animierte, alte Sorten, vor allem Äpfel und Tomaten, zu rekultivieren. Und auch einmal Fünfe gerade sein zu lassen und Gemüse feilzubieten, das den strengen Vorschriften des Lebensmittelhandels nicht genügen würde. Sowie auch den Ansprüchen vieler Kundinnen und Kunden. Der Direktverkauf im eigenen Hofladen oder die Vermarktung auf dem Wochenmarkt machen es möglich.

 

Das Bild zeigt einen Tisch mit blauer Decke und einem gelben Blumenstrauß auf einem Feld und einen Strohballen als SitzEinige der Betriebe wie der Biohof Eggers verkaufen nicht nur im eigenen Hofladen, sondern laden die Kundschaft im angeschlossenen Café zu Kaffee und Kuchen.

Der Hof lädt zum Verweilen, Landleben erleben und Landluft schnuppern ein. Außerdem können die hofeigenen Erzeugnisse, neben Obst und Gemüse auch Fleischerzeugnisse und tierische Produkte erworben werden.

Die Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte der Webseite.

 

Das Bild zeigt ein Gebäude aus Holz und Apfelbäume mit FrüchtenBarrierefreiheit:

Das Gelände ist uneben, die Gebäude sind eingeschränkt barrierefrei, zum Café und zum Backhaus führt jeweils eine Stufe, es gibt eine barrierefreie Toilette. Ein sehr schöner Wanderweg führt vom Biohof Eggers zur Riepenburger Mühle. Da geht es allerdings querfeldein, für Menschen mit eingeschränkter physischer Mobilität, vor allem, wenn sie technische Hilfsmittel benutzen, nicht zu empfehlen. Ebenso für Menschen mit eingeschränkter Sehfähigkeit. Für alle anderen – insbesondere Großstadtmenschen – eine großartige Möglichkeit, einfach mal die Seele baumeln zu lassen.

Tolette:

Auf dem Hof gibt es eine barrierefrei zugängliche Toilette, die allerdings kein ausgewiesenes Behinderten-WC ist.

Text und Fotos: Birgit Gärtner

Menü schließen