Barrierefeie Anreise / Parkplätze

Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist mindestens über zwei Hauptverkehrsadern möglich:

  1. U-Bahn Jungfernstieg, dann Fußweg über Ballindamm und Unterführung am Ferdinandstor
  2. Ab Hauptbahnhof-Süd über Glockengießerwall, unterhalb der Kunsthalle rechts über Ferdinandstor (Unterführung)
  3. Ab Hauptbahnhof-Nord über Kirchenallee, am Ohnsorg Theater vorbei, über Holzdamm

 

Die beiden Fußwege ab Hbf. weisen etwas Gefälle auf. Daher wäre für Rollstuhlfahrer eher der Anfahrtsweg über Jungfernstieg empfehlenswert. Beim Fußweg ab Jungfernstieg über Ballindamm ist am Ferdinandstor und beim Fußweg ab Hbf.-Nord an der Kreuzung Holzdamm, Ecke Rautenbergstraße der Bordstein am Straßenübergang jeweils etwas mehr als 2 cm hoch. Beim Hotel gibt es zwei Behindertenparkplätze in der Tiefgarage Nähe Haupteingang, Einfahrt über Nebenstraße, Ecke Gurlittstraße 10.

Eingang / Rezeption / Gänge

Über ebenerdiges, gepflastertes, ausreichend beleuchtetes Trottoir ist der Zugang zum Haus barrierefrei (mit Blindenstock nicht ertastbar). Der Haupteingang verfügt über eine automatische Türöffnung. An der großzügig geschnittenen, edel wirkenden Rezeption ist ein kleiner Bereich abgesenkt, ansonsten können Formalitäten in der Concierge-Lounge an der Rezeption erledigt werden. Keine Induktionsschleifen. Gänge sind ausreichend breit, hell erleuchtet, Beschilderung nicht erfühlbar. Treppen haben Handlauf rechts und links, keine Stufenvorderkantenmarkierung.

 

Rollstuhlgerechte Zimmer / Bad / Toiletten / Aufzüge

Neben 13 Veranstaltungsräumen bietet das Haus 275 Zimmer und Suiten. Davon sind zweirollstuhlgerechte Zimmer mit geräumigen Eingängen, Schiebetüren an Schrank und Nasszelle. Die Bedienung von Klimaanlage und Heizungsthermostat ist frei zugänglich. Die Betten haben eine komfortable Höhe mit genügend Platz für Ein- und Ausstieg (Betten können auch erhöht werden). Im Kleiderschrank sind Ablageflächen und Minibar/Kühlschrank gut erreichbar. Zimmernummer und Eingang sind nicht erfühlbar. Zentrale Steuerung der Zimmerbeleuchtung. Die barrierefreie Nasszelle verfügt über ausreichende Bewegungsfläche, separate Badewanne und (plan befahrbare) Dusche mit Notfallschnur, Duschsitz ist vorhanden. An der Toilette (Stützgriffe vorhanden) befindet sich ein Telefon (keine visuellen Alarmsignale). Das Waschbecken ist unterfahrbar, sanitäre Bedienungselemente heben sich vom Hintergrund ab. Von den drei Aufzügen ist einer barrierefrei, mit Sprachausgabe und einem gut erreichbaren, kontrastreichen und erfühlbaren Bedientableau (keine optische Notrufbetätigung). Es gibt zwei barrierefreie Toiletten im EG und 9. Stock.

Gastronomie / Spa / zusätzliche Annehmlichkeiten

Im hell beleuchteten Restaurant „HERITAGE“ in der 9. Etage mit Aussicht auf die Außenalster ist die Tischhöhe auch bei eingeschränkter Mobilität bequem. Die Bar „Latitude“ im EG und die Bar im „Heritage“ haben keinen abgesenkten Bereich. Das Frühstücksbuffet ist nicht mit einem Rollstuhl erreichbar, Hinweisschilder nicht erfühlbar. Das hauseigene Fitness-Spa und Massagen im Zimmer (erhältlich gegen Zuschlag von 29 Euro) gehören zum Service. Alle Zimmer des Hotels verfügen über LED-TV und freies WLAN. Das Kunstprogramm „Unlock Art“ gewährt allen Übernachtungsgästen kostenfreien Eintritt in die Deichtorhallen sowie eine Alsterrundfahrt.

Stand: 2017

Menü schließen