Foto vom westlichen Gehweg im Eimsbütteler Park in Hamburg.

Gehweg West. Foto: LB

Allgemein

Foto vom westlichen Gehweg am Weiher im Eimsbütteler Park. Zu sehen eine Wiese mit dahinterliegendem Weiher und dichtem Laubbaumbestand.

Gehweg West am Weiher. Foto: LB

Der Eimsbütteler Park „Am Weiher“ ist eine von Hamburgs typischen Grün-Oasen, die den modernen Menschen inmitten der urbanen Hektik einen Ort zur Erholung bieten. Dominiert wird der Park von einem ruhenden Gewässer, dem namensgebenden Weiher, der von bewaldeten Gehwegen umsäumt wird. Zahlreiche Ruhebänke und die entspannte Atmosphäre laden zum Verweilen und Spazieren ein. Westlich des Parks befindet sich ein kleines Café, welches bereits ab 11:00 Uhr geöffnet hat. Und wenn es nicht gerade Bindfäden regnet, dann ist hier, wie im ganzen Park, immer etwas los.

Barrierefreiheit

Zu sehen ist ein relativ schattiger Parkweg, im Hintergrund ein Spielplatz mit einigen Groß - Kletterhäusern im Eimsbütteler Park Am Weiher in Hamburg Eimsbüttel

Nördlicher Spielplatz. Foto: LB

Der Park ist barrierefrei zugänglich. Die Ausnahme bildet allenfalls der schmale Nebeneingangs auf Höhe der Neuapostolischen Kirche (Am Weiher(2)). Die Zugänge über die Straßen „Am Weiher“ und „Im Gehölz“ (1), (6) haben Sperrbügel, die jedoch umgangen werden können. Bordsteinabsenkungen erleichtern den Zugang für alle, die auf Rädern unterwegs sind. Die Gehwege, die zum Eingang in der Ottersbekallee (3), (4) führen, sind allerdings recht uneben. Ansonsten sind die Parkwege gut ausgebaut, nennenswerte Steigungen gibt es nicht.Fotos der Parkzugänge

Text und Fotos: LB

Menü schließen