Das Bild zeigt die Dove Elbe, Bäume, die sich im Wasser spiegeln

Die Bergedorfer Schifffahrtsgesellschaft entführt in die romantischste Region Hamburgs

Das Bild zeigt eine Schleuse auf der Doven ElbeDer Hamburger Hafen ist das Wahrzeichen der Stadt – das Tor zur Welt. Zur großen, weiten Welt.

Eine ganz andere Welt erschließt der Bergedorfer Hafen „Serrahn“. Dort startet die Flotte der „Bergedorfer Schifffahrtsgesellschaft„. Die angebotenen Turns stehen thematisch unter verschiedenen Schwerpunkten, die Bandbreite reicht von sitzen, schauen und staunen über spezielle Informationen, z. B. die Historie des Landstrichs, bis hin zum Candle-Light-Diner.

Das Bild zeigt einen Blick auf Curslack von der Doven Elbe ausWer einfach mal die Seele baumeln lassen möchte, dem sei eine solche Schifffahrt ans Herz gelegt. In aller Regel wird mit Informationen nicht gegeizt, was einerseits sehr interessant und lehrreich ist, andererseits aber den Entspannungsfaktor senkt. Doch jede Fahrt hat ein Hin und ein Zurück und Letzteres ist ausschließlich den Gästen vorbehalten. So können die Informationen sacken und die unfassbar idyllische Landschaft kann pur genossen werden.

Die vermutlich romantischste Strecke ist die Fahrt auf der Dove Elbe, dem 18 km langen Nebenarm der Elbe im Süden Hamburg. Nach der Schleuse im Bergedorfer Hafen wird die Welt zweifarbig: blau und grün. Blau ist die Das Bild zeigt ein blaues Schiff unter Bäumen am Ufer der Dove ElbeElbe und Grün die Bäume und Büsche, die sie umranden. Urlaub für die Seele – und die Augen.

Unterbrochen wird dieses faszinierende Farbenspiel durch die anrainenden Gärten, blühende Blumen und Gartenmöbel sowie hin und wieder durch ein dort vor Anker liegendes Boot oder ein Gewächshaus.

Wer einfach mal für ein paar Stunden den Großstadttrubel hinter sich lassen möchte, dem sei der Turn auf der Dove Elbe wärmstens empfohlen.

Das Bild zeigt ein Gewächshaus hinter Bäumen am Ufer der Doven ElbeBarrierefreiheit:

Rollstühle können zwar transportiert werden, jedoch ist der Fahrgastbereich nur über Stufen zu erreichen. Informationen in Gebärdensprache und auch ein Leitsystem für Sehgeschädigte gibt es nicht.

Großes Manko: auf dem Außendeck darf geraucht werden.

Das aktuelle Angebot sowie Fahrzeiten und -preise entnehmen Sie bitte der Webseite der Bergedorfer Schiffahrtslinie.

Text und Fotos: Birgit Gärtner

Menü schließen