Das Bild zeigt einen Blick auf den Markt; zu sehen sind verschiedene Stände, Menschen, bunte Lichter, blauer Nachthimmel und im Hintergrund die tanzenden Türme

Shopping als After-Work-Party

Das Bild zeigt einen Blick auf den Markt; zu sehen sind verschiedene Stände, Menschen, blauer Nachthimmel und die Bühne am SpielbudenplatzAuf dem Spielbudenmarkt wird völlig unkompliziert das Nützliche mit dem Angenehmen verbunden. Wie auf den anderen Wochenmärkten auch bieten regionale Erzeuger Obst und Gemüse, Fleisch und Fisch an. Auch der Blumenstrauß für die Kollegin zum runden Geburtstag kann hier problemlos besorgt werden.

Das Besondere aber: Es ist (k)ein gewöhnlicher Wochenmarkt – die Mischung machts! Denn im Mittelpunkt steht nicht die Grundversorgung, die kann problemlos nebenher erledigt werden, sondern die Entspannung: Mit den Kolleginnen und Kollegen nach Feierabend einen Drink auf das „Bergfest“ der Arbeitswoche genießen, mit der Familie zu Abend Das Bild zeigt Dreharbeiten zu einer Kochsendung mit TV-Koch Rainer Sass auf dem Marktessen, Langeweile vertreiben, Wartezeiten überbrücken, oder einfach die Atmosphäre auf sich wirken lassen.

Dafür, dass der Marktbesuch jede Woche erneut zu einem einmaligen Erlebnis wird, sorgen die Live-Acts von Künstlerinnen und Künstlern der unterschiedlichsten Musikrichtungen.

Cocktails werden genauso angeboten wie Craftbeer, Waffeln oder Crêpes, Fischbrötchen, veganes Streetfood oder Burger. Ein Teil der angebotenen Produkte stammt aus Bio-Anbau.

Der St. Pauli Nachtmarkt ist ein Event, das – zumindest in Hamburg – seinesgleichen sucht.

Das Bild zeigt einen Blick auf den Markt; zu sehen sind verschiedene Stände, Menschen und blauer NachthimmelBarrierefreiheit:

Der Spielbudenplatz ist barrierefrei zugänglich, allerdings ist die Bar auf der Bühne nur über Stufen zu erreichen.

Toiletten:

Eine barrierefreie Toilette gibt es in der Nähe nicht.

Text: Birgit Gärtner, Fotos: Event St. Pauli Nachtmarkt/Marius Roeer

Menü schließen