Das Bild zeigt ein mobiles Café und Menschen, die davor an Tischen sitzenWochenmarkt mit Wohlfühlfaktor

Das Bild zeigt einen Blick auf den Markt; zu sehen sind ein Stand, an dem u.a. Paella verkauft wird, und ein Verkaufsstand mit BackwarenObwohl er am U/S-Bahnhof Barmbek sehr zentral gelegen ist, hält sich die Zahl der Stände in Grenzen.  Dennoch mangelt es an Auswahl nicht und neben kaufen kommt auch klönen und snacken nicht zu kurz. Dafür sorgen verschiedene Food-Trucks, an denen Spezialitäten wie Paella – sogar in einer veganen Variante – Brötchen oder auch nur Kaffeevariationen angeboten werden. Ein paar Tische und Bänke sorgen für den Wohlfühlfaktor.

Doch auch in ansonsten hat der Markt trotz der überschaubaren Anzahl von Verkaufsständen einiges zu bieten: Gemüse aus der Region, z. T. aus eigenem Anbau, in unterschiedlicher Qualität, bio-dynamisch oder konventionell angebaut, Fleisch und Das bild zeigt rote und grüne Tomaten der Sorte Tiger braunFisch, Backwaren, Molkereiprodukte und Blumen.

Das Highlight in den Sommermonaten ist seit einigen Jahren der Stand mit den rekultivierten alten Sorten, die von den „Tomatenrettern“ in den Vier- und Marschlanden angebaut und direkt auf Hamburgs Märkten verkauft werden.  Tomaten in verschiedenen Formen und Farben, die dazu animieren, eine bunte Mischung zu kaufen, um sie alle einmal auszuprobieren. Wem das nicht reicht, der kann sich auch aktiv einbringen, Fördermitglied im Verein werden und eine Patenschaft für eine Tomatensorte übernehmen, oder beim Anbau aktiv Hand anlegen.

Das Bild zeigt einen Gemüsestand und Menschen davorBarrierefreiheit:

Der Markt ist barrierefrei zugänglich.

Toiletten:

Eine Toilette direkt am Markt gibt es nicht.

Text und Fotos: Birgit Gärtner

Menü schließen